Wohlfühloutfits created mit Lebenkleidung Stoffen Klappe die 2.

Download PDF

 

Noch einmal wollen Dir heute tolle Bloggerinnen vorstellen, die mit unseren GOTS-zertifizierten Stoffen geniale Outfits kreiert haben – so bunt und vielfältig wie unsere Stoffe selbst. Es heißt also erneut, Vorhang auf für coole Outfits von und für coole Frauen!

„Trendschnitt.ch“: Moderne Coolness trifft auf feminine Eleganz oder „einmal alles, bitte“

Collage Outfits Ein Tag für Ideen.de aus Lebenskleidungsstoffen

Wer nach coolen, modernen und gleichzeitig eleganten Schnitten sucht, wird auf „trendschnitt.ch“ fündig. Neben Schnitten mit dem gewissen Twist bietet die diplomierte Damenschneiderin Susanne Hirt auch Schnittmuster- und Nähkurse sowie individuelle Beratung bei Nähprojekten in ihrem Atelier SHIRT in Stans bei Luzern an. Außerdem  unterrichtet sie Schnitttechnik an der F&F Schule für Kunst und Design Zürich und verfasst Verarbeitungsbeiträge für die schweizer Fachzeitschrift Rundschau. „Einmal alles, bitte!“ mag man ihr also gewissermaßen zurufen. Bei so viel Professionalität sind wir sehr stolz, dass Susanne  einen traumhaften Mantel aus unserem nude melierten Fleece gefertigt hat – eine leicht veränderte Version ihres Schnittes Hüllenmantel.

„Moritzwerk.de“: „Jedes Mädchen braucht einen roten Cordparka“

moritzwerkcollageUnd weiter geht‘s mit Ideen aus den Bergen beziehungsweise vom Berg – und zwar einem ganz bestimmten: dem Moritzberg. Hier lebt und schreibt Ulrike Ehm ihren Blog mit dem passenden Namen „Moritzwerk“ über das kreative Leben, natürliche Materialien und nachhaltige wie individuelle Produkte. Besonders gefällt uns, was Nähen ihr bedeutet:

„Nähen hat meine Welt verändert. Es ist für mich vom kreativen Hobby zu einer Lebenseinstellung geworden. Bevor ich etwas kaufe, überlege ich, ob ich es nicht selbst (und besser!) machen kann.“

Aus unseren Stoffen hat sie gleich zwei (bessere) Stücke umgesetzt:

  1. einen lässigen Hoodie für ihren Mann aus unserem Bio Sweat Luft mit gefüttertem Kragen und Taschen aus unserem navy farbenen Bio Streifenjersey;
  1. einen wahrhaft zauberhaften Parka aus unserem rotem Bio Babycord für ihre Tochter. Wir geben ihr vollkommen Recht – jedes kleine Mädchen sollte einen solchen Parka haben! Den Stoff beschreibt sie übrigens folgendermaßen:

„Obwohl der Cordstoff von Lebenskleidung sehr fein und weich erscheint, ist er doch sehr robust. Beim Fotoshooting ist das (sehr aktive!) Tochterkind gleich mal in einem Brombeergebüsch hängen geblieben und hat sich mit Gewalt daraus befreit. Mein Nähherz blieb für eine Sekunde stehen… aber… kein einziges Fädchen war gezogen! Und auch die diversen Stürze auf der matschnassen Wiese hat der Stoff völlig unbeschadet überstanden. Nicht einmal Flecken waren zu sehen!“

Was sollen wir sagen? Kann man sich eine bessere Kundenbewertung wünschen????

Zudem kommt sie auch noch zu dem Fazit „Und weil der [kuscheligem Babycord von Lebenskleidung] zu hundert Prozent Bio und GOTS-zertifiziert ist, verändere ich quasi nähend auch ein klitzekleines Stück weit die Welt. (…) Und auch wenn ich (…) nicht die Welt rette, so ist es doch ein kleiner Schritt auf einem noch langen Weg in die richtige Richtung. Kommt Ihr mit?“

Danke, Ulrike!

„Tag für Ideen“: Thelma und Veronika: ein perfektes Team!

tagfuer-ideen-collage

In den Bergen bloggt auch Veronika Wittwer. Auf „Tag für Ideen“ widmet sie sich den Themen Genähtes & Gesundes für Vater, Mutter und vorallem fürs Kind.

Sehr ehrlich gesteht sie, wie sich ihr Stoffkaufverhalten im Laufe ihrer Nähzeit verändert hat. Die Produktionsbedingungen  seien ihr ihr anfangs egal gewesen beziehungsweise hätte sie darüber nicht nachgedacht. Sensibilisiert hätten sie dann Meldungen in den Medien, der Blog Mamimade und der Nähbloggerinnen-Katalog This is not okay. Auf jeder seiner 250 Seiten ist eine Nähbloggerin zu sehen, die ein Kleidungsstück trägt, das unter fairen Bedingungen hergestellt wurde – entweder selfmade oder von einem fairen Label. Da die Bloggerinnen selber nähen und um die Arbeit wissen, die in fertigen Kleidungsstücken steckt,  verstehen sie den Katalog als Protestaktion gegen die Ausbeutung von Näherinnen in der Mode Industrie. Sehr sehenswert!

Aber zurück zu Veronika! Unseren schwarz melierten Bio Sweat Sprenkel – der bald wieder verfügbar ist – hat sie zum einen in die sehr schöne, schlichte Jacke Thelma verwandelt und zum anderen in einen frechen Strampler für coole Kids.

Ulrike Ehm von „Moritzwerk“ hat Thelma folgendermaßen kommentiert:

„Diesen Sweat finde ich auch ganz besonders toll und er passt hervorragend zum Schnitt. Ich finde es großartig, dass sich das Bewusstsein über die Herstellung der Stoffe, mit denen man so arbeitet langsam aber sicher ändert.“

Tja, wo sie Recht hat, hat sie Recht…

„Holycows-berlin.de“: Respekt vor Natur und Mensch trifft auf Humor

holycows-berlincollage

Der brandneue Blog „Holycows-berlin.de“  wird zwar weder in den Bergen noch in Süddeutschland verfasst, dafür aber – wie der Name schon verrät –  in Berlin. Auf sehr humorvolle Art und Weise beschreibt die Verfasserin Kathrin Holighaus die Anfänge ihrer Bloggerkarriere. Ebenso funny stellt sie dar, wie sie auf den Namen des Blogs gekommen ist: in erster Linie weil Holycows klingt wie ihr Nachname J aber auch, weil die heilige Kuh für Respekt vor Natur und Mensch steht. Und dieser Respekt ist ihr ebenso wichtig wie uns, wobei sie vor allem probiert ihren Slavery Footprint zu reduzieren.

Unglaublich fleißig hat sie ganze vier Kleidungsstücke aus unserem Stretch- und Singlejersey designt, vom superstylischen Shirt bis zur Ladyshorts: Aus unserem Single Jersey Vanille hat sie ein sportliches Zumba Shirt gemacht, unseren maulwurfbraunen Stretch Jersey hat sie mit einem Glitzerstrick zu einem schicken Shirt kombiniert, aus dem Stretch Jersey in grüner Olive ist ein Business taugliches Oberteil geworden und aus unserer Wüstenrose ein sportlicher wie sexy Slip.

„everyde-people.com”: sporty african Styles

collage-tina-blachney

Mit den Designs von Tina Blachney bleibt es sportlich. Erst dieses Jahr gründete die Modedesignerin das faire Label everydė people, das sie als african inspired beschreibt. So verarbeitet sie in ihrer UNIQE Collection feinste afrikanisch inspirierte Stoffe zu einzigartiger Streetwear – und zwar von Hand. Bei everydė people findet man aber auch klassische Shirts, Sweater und Caps sowie handgemachte Accessoires aus Holz. Alles aus nachhaltiger Produktion.

Nicht verwunderlich also, dass auch aus unserer Bio Interlock Rippe ein hippes, sportliches Outfit geworden ist. Nicht nur Abhängen geeignet, sondern auch Bar tauglich! Und unseren Bio Sweat ahorngrün hat sie natürlich mit einem afrikanischen Stoff gefüttert. Die perfekte Kombi!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.